MEIN BUCH

Das EGOSpiel des Menschen

Im Zuge meiner Suche nach den universell gültigen Gesetzmässigkeiten des Lebens, habe ich mir im Jahre 2010 selbst das Recht erteilt, im Sinne von “Wie sehe ich eigentlich selbst die Dinge, die da sind”, all meine Gedanken zur Strukturumgebung unserer Existenz zusammen zufassen und zu veröffentlichen.

Dieses 471 Seiten starke Buch trägt den sinnigen Namen – Das EGOSpiel des Menschen und kann bei Interesse nur bei mir bezogen werden – dazu einfach in meinen SHOP gehen und bestellen – so einfach…

Es ist ein nicht alltägliches Buch, welches nicht nur deine absolute Aufmerksamkeit erfordert und einfordert, sondern durchaus geneigt ist an deinem bisherigen Weltbild zu kratzen, sofern Du einer der Wenigen bist, der tatsächlich bis zum Schluss durchhält. Dieses anders sein drückt sich auch in einer speziellen Formatierung aus, welche zugleich eine demutsvolle Hommage an das weibliche Prinzip sein soll.

Es ist kein Buch, welches der Leserin, dem Leser scheinbar erprobte und bewährte Lebensweisheiten und Verhaltens- und Denkformen vorgeben will, nein, es ist ein Buch in dem ich ein konkretes Bewusstsein für die Strukturumgebung unserer individuellen Sinnsuche schaffen will.

Fr. 28.90

(inkl. MwSt. / exkl. Versand)

Auch als PDF erhältlich

Es versteht sich von selbst, dass ich den  Interessenten meines Erstlingwerkes diese 471 Seiten geballte Interpretation gerne auch als PDF-Datei zur Verfügung stellen möchte. Sollest Du dich für meinen Newsletter angemeldet haben, dann profitierst Du von einem Rabatt von 20% auf den oben genannten Nettoverkaufspreis.

„JEDES WORT, JEDER SATZ ALS WÄRE ES

EIN GESCHENK AN DIE SUCHENDEN“

ANDREAS CLAVADETSCHER

WENN MEIN ICH AUF DAS TRIFFT,

WAS ICH SCHEINBAR NICHT BIN.

Wir leben, unabhängig unseres physischen Geschlechts in einer vom männlichen Prinzip geprägten Materie (Patriarchat). Das weisse einteilende „göttliche“ Licht, welches unserem EGO vorgaukelt, mit Recht das Mass aller Dinge zu sein und unbewusst auch noch zu kennen. So machen wir uns jeden Tag aufs Neue unbewusst auf, in einem besseren Dasein sein zu wollen, weil wir die Schönheit und Harmonie des Augenblicks nicht mehr erkennen können.

In Wahrheit bleiben wir in der Tiefe unserer idealisierenden Sinnsuche weiterhin ungestillt und damit innerlich hohl und leer, denn nicht besagtes weisse, scheinbar „göttliche“ Licht wird uns den Weg zurück ins Paradies weisen, nein, des Rätsels Lösung wird das dunkle Licht der matriarchalen Weiblichkeit des bedingungslosen HIERseins sein.

Innerhalb unserer Sinnsuche ist es meiner Meinung von essentieller Bedeutung, dass wir tatsächlich zuerst verstehen sollten, worin unser Leben eingebettet ist, bevor wir uns an den Inhalten unseres Lebens die Zähne aus beissen.

Solange wir nicht vorbehaltlos anerkennen, dass ICH und alles was ICH-(scheinbar)nicht-bin bedingungslos zusammen gehören und sich wechselwirkend bedürfen, solange bleiben wir als Mensch, wie als Spezies in der hamsterrädigen Spirale der anklagenden Schuldzuweisung unserer eigenen ausgelagerten egozentrischen Idealbilder ein Leben lang als Bedürftige gefangen.

Dieses Buch wird dir nicht sagen, wie Du was tun musst, um ins vermeindliche Glück zu kommen oder was Du tun musst, um erfolgreich zu werden, nein, es wird dir aber sagen, worin Du ein Leben lang eingebettet und verwoben sein wirst – was doch auch schin was ist, oder?!

UMSCHLAGSEITE

Auf dem Cover kannst Du den Menschen in seiner inneren polaren Teilung erkennen, zugleich ist er in einer gleichermassen geteilten Welt eingebettet, die in einem dualen wechselwirkenden und wechselseitigen Verhältnis der Gleichzeitigkeit zu ihm steht.

Erst in der Summe, der Wiedervereinigung dieser beiden Seins-Ebenen ist der Mensch, der Mensch, als der er vom ursächlichen ALL-EIN-SEIN angedacht war.

RÜCKSEITE

Auf der Rückseite versuchte ich dem Leser eine Art Zusammenfassung anzubieten, wo er kurz und bündig, sofern dies überhaupt möglich ist, erfahren kann, um was es im Buch eigentlich geht und auf was er sich möglicherweise einlassen wird.

Es versteht sich von selsbt, dass sich solch komplexe und verwobene Gedanken kaum zusammenfassen lassen, aber man kann es ja Mal versuchen.

INHALTSVERZEICHNIS

Da sich meine Gedanken der vielleicht etwas anderen Art in aller erster Linie um den christlichen Schöpfungsmythos drehen, ich in diesem sozusagen “fündig” geworden bin, wirst Du unschwer erkennen können, dass ich die GENESIS Tag für Tag, von Oben nach Unten, vom weiblich Dunkeln hin zum männlich Hellen abgearbeitet habe – daher auch der Aufbau des Inhaltsverzeichnisses und dessen schwarze Einfärbung.

Es ähnelt im Kern einer Geburt – zuerst die Zeugung im in sich selbst ruhenden Dunkeln, dem matriarchalen Schoss, dann das notwendige Teilen und die eigentliche Geburt in die patriarchale Materie.

LESEPROBE

Wenn Du Lust haben solltest, konkret meine Gedankenwelt betreten zu wollen, dich mit „Haut und Haaren“ auf ein Abenteuer der besonderen Art einzulassen, dann lade ich dich an dieser Stelle ganz herzlich ein, dir das Kapitel 3 mit seinem 8 Seiten mal reinzuziehen.

Sei aber dahingehend gut vorbereitet, dass das moderne Querlesen eher unvorteilhaft sein kann, denn meine Intension war es keine leichte Kost zu kreieren – in diesem Sinne – also hereinspaziert, wohl bekomms und gib nicht gleich nach den ersten paar Seiten auf.

ANMELDUNG

 Mein Newsletter

Wenn Du künftig weiterhin auf dem Laufenden sein möchtest, ohne jedoch sinnlos zugemüllt zu werden, dann abonnierst Du hier genau richtig und profitiere als "Member" von diversen Vorteilen, wie zB. der Möglichkeit meine Beiträge als pdf.Dateien gratis downloaden zu können, doch sieh selbst...